Dienstag, 15. September 2020

Dolomitenmann oder so ähnlich

 Aller guten Dinge sind DREI dachte sich Michael und machte sich mit den entsprechenden Kumpanen nach Lienz Umgebung auf um wieda amol a bisale verruckte Sachen machen. Aber was ist schon verrückt und wenn alles so einfach wäre
Gebissen haben sie, gekämpft haben sie, in der Wertung sind`s und unser aller Hochachtung haben sie
Und wie sagt man im Alpen Englisch - say never never ;=)) 



Mittwoch, 2. September 2020

Läuferstammtisch September

Vorab - der Läuferstammtisch Oktober findet aus terminlichen Gründen schon am Dienstag den 29. September statt - wenn möglich den Termin einplanen

Was gab es Neues - NIX - ist aber immer noch besser als schlechte Neuigkeiten
Sonst war es ein richtig angenehmer Abend zum plauschen und die Zeit verging wie im Flug auch durch die Verstärkung aus der Gegend Grafenstein.
Schöner san mir nit gwordn aber dafür wieder a wengale älter - in diesem Sinne, wieder in einem Monat auf ein Neues.
Wer es ohne uns nicht aushält kann natürlich gerne am Freitag um 19:00 zur Pizzarella kommen und a bisale mitschwätzen ;=)))

Sonntag, 30. August 2020

St. Paul - einer der wenigen 2020er Läufe

 Am Samstag war das HSVK - Juniorenteam in St. Paul beim 10km Mostlandlauf vertreten - alle beide schafften in ihren jeweiligen Altersklassen Platz Fünf (42:21 und 55:10) - wobei beim Didi der Pass ??? kontrolliert wurde ob er nicht noch zu jung für seine Altersklasse ist und zum Trotz haben sie für ihn keine eigene aufgemacht - diese Strolche ;=))) dafür hat er sich von den Damen ziehen lassen. Wenn ich mir die Bilder so anschaue, der Babyelefantabstand ist schon auf eine Spitzmaus abgemagert ;=)))





Sonntag, 23. August 2020

Kärtnen Läuft

 Kärnten Läuft Carona davon

Unser Didi hat sich als Einziger ein Herz genommen und als stolzer Vereinsvorzeigeathlet vom HSVK das Laufevent gerockt. Wie eine Rakete ist er über die Piste gezischt und hat mit einer sehr guten Zeit gefinisht -  Mein Respekt, unser aller Anerkennung und herzliche Gratulation


Mittwoch, 19. August 2020

Jährliche Vereinsgrillerei am Golfgut Hardti - 2020 - 15 - August

 Der Himmeltati hatte Erbarmen und geizte entgegen den Wettervoraussagen nicht mit Sonnenschein und sparte die Regentropfen für woanders auf - Danke nach oben (ist die pünktlich bezahlte Kirchensteuer doch für etwas gut) 
Zu vergangenen Zeiten hatten sich die Teilnehmerzahlen stark reduziert - davon ließen sich aber die Gekommenen nicht irritieren und machten die Veranstaltung zu einem ausgesprochen netten, kalorienreichen Event ;=))
Alle, wirklich alle, Getränke waren vom Hardti perfekt eingekühlt und die Familie Weissensteiner hatte das Fleischbuffet erstklassig aufgestellt. Kuchen -Salat -Kaffeespender - Grillmeister - Gastgebern - allen recht herzlichen Dank. Solange uns keiner auslädt, kommt die Familie Laußegger immer wieder aufs Neue gerne.
Durch das Corona Wirr-Warr, abgesagter Ironman usw. gab es genügend Gesprächsstoff für den ganzen Nachmittag und so brauchte keiner der nicht Erschienenen ausgerichtet werden ;=)) 




Mittwoch, 12. August 2020

Kraiger Berglauf

        
 Zuerst durfte der Wolfi bei der Organisation  mithelfen beim Ausflaggen und Ausmessen der Strecke und zu guter Letzt musste er am Sonntag die Strecke sogar noch hinauflaufen ;=)) Urlaub halt und Zeit in Hülle und Fülle ;=))))))))


Dienstag, 4. August 2020

Läuferstammtisch August beim Horsti`s

Die üblichen Verdächtigen waren wieder vertreten. Beim Plaudern verging die Zeit wieder wie im Flug.
Der Grilltermin ist wie angekündigt fix am Samstag 15. August um 13:00 bei Hardtis Golfgut. Wenn jemand Kuchen oder Salat, oder auch und, mitbringt - wir sind für alles offen ;=))
Sonst bitten wir den Wettergott um Kaiserwetter und alle die kommen um gute Laune und guten Appetit.

Sonntag, 26. Juli 2020

Die Nach Corona Laufsaison wurde eröffnet

Zaghaft zwar, aber doch, wurde am Samstag beim Tauernberglauf die Laufsaison - reopened. Kein Massenstart sondern in 10 Sekundenintervallen, die Ältesten als Erster und dann immer jünger. Laut Wolfi war es lustig zu laufen - er hat sich mit einem 3 Platz ausgezeichnet behauptet - meine herzliche Gratulation.



Mittwoch, 8. Juli 2020

Läuferstammtisch Juli - beim Horstis

Vier - 4 - es werden nicht mehr - aufrechte Kämpfer gegen den Schei...Virus trafen sich beim Horstis und vertraten die anderen Hunderte Vereinsmitglieder ;=)))
Neues gab es nicht - das Wetter war herrlich - was will man mehr
Vor der Vereinsgrillerei am 15. August ziehen wir noch am Dienstag 4. August einen Stammtisch beim Horstis ein. Bitte um eine regere Teilnahme als dieses Mal weil eventuell ein paar organisatorische Sachen für die Grillerei abzuklären wären.
Also einen schönen Juli und auf den Babyelefanten nicht vergessen bzw. die Verschönerungsmaßnahme (Gesichtsmaske) beibehalten!!!

Mittwoch, 10. Juni 2020

Läuferstammtisch Juni beim Wolfi


Trotz nicht unbedingt vertrauenserweckender Himmelsdarstellung hielt das Wetter und trug zum Gelingen des alljährlichen Treffens auf Wolfgangs Hazienda teil. Es war wie immer ein ausgesprochen nettes Zusammensein mit einer ausgezeichneten Bewirtung (mein ganz herzlicher Dank den beiden Gastgebern) - jeder selber schuld, der keine Zeit hatte.
Was großartiges zum Besprechen gab es nicht, dafür wurde ausführlich - getrunken - gegessen - und geratscht, geklönt, geplaudert, gelacht, ausgerichtet - wie es sich gehört. Einfach schön wieder mit Gleichgesinnten zusammenzusitzen und ein bißchen abhängen ;=)) Über sportliches wurde eher nur am Rande geplaudert, gibt's ja nix ;=((
Der nächste Stammtisch findet am Dienstag 7. Juli beim (hoffentlich möglich) Horstis statt. Da wird genauer die Sommergrillerei beim Hardti besprochen - voraussichtlich Samstag 15. August - ist zwar Feiertag, da sollte eigentlich jeder Zeit haben (oder andere Vorschläge am 7. Juli darlegen ;=)) )
         
  it's beer time and barbecue time

Mittwoch, 27. Mai 2020

Nächster Läuferstammtisch

Letzter Post vom Hardti am Mittwoch
Breaking News!!!
Es geht weiter - nächster Läuferstammtisch am 09. Juni, 1730 Uhr, in Wolfi's Schrebergarten.
Er stellt uns dankbarerweise die Lokalität zur Verfügung.
Bitte um zahlreiches Erscheinen.
👏👏👏🏃‍♂️🏃‍♂️🍺🏃‍♂️🏃‍♂️😊👍

Samstag, 16. Mai 2020

Der Sporternst ;=)) beginnt ganz langsam wieder

letztes Wochenende am 9. Mai in Ressnig als Ersatz für den Kirschblütenlauf waren Wolfi und Didi aktiv
 
dieses Wochenende am virtuellen Österreichevent nahmen Didi, Wolfi und Gerhard teil
ein Aplaus den Sportheroen

Freitag, 8. Mai 2020

Das lange Warten hat ein absehbares Ende

Wie es jetzt aussieht werden zumindest die Freiluftsportarten ohne körperlichen Kontakt wieder einer teilweisen Normalität zugeführt. Veranstaltungen werden sicher noch länger unter dem Radar bleiben - was soll's, irgendwann hat jede Kacke ihr Ende ;=)). Ich hoffe doch stark, dass wir ab Juni wieder den Stammtisch eröffnen können - jeder solo an einem Tisch, ;=)) , man wird sehen. Wenn's was genaueres gibt schreibe ich es über WA aus. Vergesst nicht auf den Muttertag.

Dienstag, 7. April 2020

Ostergrüße 2020

Allen Vereinsmitgliedern - Freunden und Bekannten

 ein schönes Osterfest

auch wenn zur Zeit die Lage mehr beschi... ist, Kopf hoch und die Augen stur nach vorne - das sind wir als Läufer ja gewohnt ;=))

Dienstag, 24. März 2020

Vereinsaktivitäten - und Berglaufkalender bzw. Kärntner Laufkalender 2020

Leider sind durch die unselige, verstörende Coronakrise (auch ich hatte es vor ein paar Wochen noch nicht ganz ernst genommen) die diversen Vereinsaktivitäten auf Null gestellt. Zumindest der derzeitige Verlust des zweiwöchigen Pizzarellatermins trifft mich am falschen Fuß - ich hoffe, dass wir nach irgendwann Eintretens von ungefährdeter Normalität die verpassten Termine gebührend nachholen werden - sonst - haltet die Ohren steif, seid nicht unvorsichtig und "sicher bald" in alter Frische!!!!

Ich schaue zur Zeit nicht, welche Läufe noch pro forma stattfinden und welche schon definitiv abgesagt sind. Da keiner genau weiß wie es in nächster Zeit weitergeht, nehme ich zum abgelaufenen Termin den jeweiligen Lauf heraus und das war's.
Wenn in hoffentlich absehbarer Zukunft wieder Normalität einkehrt, werde ich schauen was überhaupt heuer noch sein wird und dementsprechend die Listen aktualisieren.

Allen Vereinsmitgliedern trotzdem, soweit möglich, gute Trainingsverhältnisse und Trainingsleistungen - aber am wichtigsten
BLEIBT GESUND!!




Sonntag, 15. März 2020

Einstellung der Vereinstätigkeiten über den Zeitraum des Corona Viruses


Liebe Vereinsvertreter/Innen.

Bezugnehmend auf die Rede zum Nationalrat von Sportminister, Vizekanzler Mag. Werner Kogler, in welcher mit sofortiger Wirkung eine weitere Maßnahme zur Verbreitung des Corona Virus getroffen wurde , sind ab sofort sämtliche Vereinsaktivitäten (Trainings, Veranstaltungen, etc…) einzustellen.
Selbstverständlich folgt auch der KLV dieser Schutzmaßnahme und werden daher alle Mitgliedsvereine ersucht, dieser strikten Regelung nachzukommen.

Somit kommen vorerst alle Veranstaltungen im März und April nicht zur Austragung!

Sollten Vereine bzw. AthletenInnen dieser Weisung nicht Folge leisten, behält sich der Verband vor, sämtliche Förderungen und sonstige Unterstützungen zu streichen!
Weitere Infos dazu im Text auf der ÖLV-Website.


Mit freundlichen Grüßen
KLV-Logo
Präsident
Albert Gitschthaler
Gorintschach 43
9184 St. Jakob
Tel: +43 664 263 1509


Mittwoch, 4. März 2020

Läuferstammtisch März

Die üblichen Verdächtigen feierten in gemütlicher Runde wieder den Läuferstammtisch beim Horsti's ab.
Der nächste Läuferstammtisch ist am Dienstag 7. April wie üblich beim Horst's. Wäre nett, wenn wieder ein paar Athleten mehr als die Fixkandidaten antanzen würden ;=)) Es ist der Dienstag in der Osterwoche und  für ein/zwei Fastenbiere ist sicher immer Platz unter der Gürtelschnalle.
Das Wochenende drauf ist dann der Wienmarathon - wie üblich alle schwer krank, komischerweise sind dann beim Start alle wieder perfekt austrainiert und pumperlgesund. ;=))
Nicht vergessen die Vorbereitungsläufe Mitte März in Althofen aufn 10er und Ende März den Halben in Wolfsberg.
Beim nächsten Termin bitte eventuelle Beschickungswünsche für heurige längere Läufe ausknobeln und bekannt geben (längere Läufe ist alles über die Lumpidistanzen hinaus ;=))) )

Samstag, 29. Februar 2020

Wochenendtraining und Läuferstammtisch

Jetzt werden die Kollegen wieder munter, die wintermüden Knochen werden aufgetaut und die 30er Reihenweise auf den Asphalt geknallt - meine Hochachtung, das schaut ja schon mal sehr gut aus !!!!

Nicht vergessen - am Dienstag ist für heuer wieder der erste Läuferstammtisch beim Horsti`s

Sonntag, 23. Februar 2020

Sonntags Trainingslauf

Es hat sich wieder der Sonntagslauf - lange Einheit - am Morgen etabliert. Wolfi oder Dietmar schicken meistens über Whats App einen Rundruf mit Termin und Strecke aus und man braucht sich nur einklinken. Auch die Laufzeit scheint laut Strava in vernünftigen Dimensionen zu sein. Also nichts wie hin am nächsten Sonntag.

Sonntag, 16. Februar 2020

Völkermarkt Crosslauf + geplante Bewerbe Frühjahr

2 Crosskämpfer haben den Trainingsalltag unterbrochen und den Crosslauf in Völkermarkt gerockt - allen Beiden recht herzlichen Glückwunsch zu dem jeweiligen Stockerlplatz. Jetzt aber fleißig weitermachen und nicht wieder hinterm Kachelofen einwintern ;=))



In Pizza geschwängerter Umluft wurden von den Aktiven die Pläne für die nächsten Wochen und Monate festgelegt - schauen mal ganz vernünftig aus (die Pläne ;=)) )
14. März - Althofen - 10km Trainingslauf
28. März - Wolfsberg - Halbmarathon
19. April - Wien - Marathon - Österreichische und Kärntner Meisterschaften

Montag, 27. Januar 2020

Jahresabschlussfeier beim Horsti's

In ausgesprochen großer und gemütlicher Runde wurde am Freitag 24.1 das alte Vereinsjahr abgeschlossen und das neue Vereinsjahr eingeläutet. Zum ersten Mal in meiner Mitgliedschaft in einer auswärtigen Lokalität - beim Horsti's - es war eine ausgesprochen gute Wahl - nochmal recht herzlichen Dank den Wirtsleuten.
Ein genauerer Bericht folgt mit den Bildern von Michi damit mich meine leichte Altersdemenzlichkeit nicht auf Wesentliches vergessen lässt.
Was gibt es zu berichten:
Die Kassaprüfung wurde positiv abgesegnet - trotz schlafloser Nächte vom Hardti konnte der Kassastand im mehrstelligen Bereich und im Plus abgeschlossen werden. Besonderer Dank an die Hauptkassiererin Maria für den Zeitaufwand.
2019 wurden durch einen Energieanfall der Familie Weissensteiner sen. und jun. die Dressenfrage abgeklärt, neue Dressen bestellt und mit einem Selbstbehalt an die Mitglieder aufgeteilt - Danke an Peter und Marco.
Der nächste Vereinshauptbewerb werden die Marathonmeisterschaften im April in Wien sein. Hardti hat für 6 Personen reserviert - dann hoffen wir, dass alles glatt über die Bühne rutscht.
Als Vorbereitung für den Marathon ist Ende März der HM in Wolfsberg avisiert.
Vom Augusttermin für die Vereinsgrillerei waren alle sehr angetan und so wird auch heuer die Grillerei wieder im August am Golfgut Hardti stattfinden.
Soziale Medien und Homepage:
Da jetzt, Gott sei Dank alle, über ein Smartphone verfügen, können wir unsere interne Kommunikation über diverse WhatsApp Seiten betreiben. Funktioniert tadellos - weiter so ;=))
Homepage:
Der Schriftführer hat sich bereit erklärt bis zu seinem 69er die Wartung der Homepage weiter zu führen. Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass für ihn jeden Tag in der Früh eine neue Einschulung notwendig sein würde und daher muss dann unbedingt frisches Blut in den süsssauren Apfel beißen. Wenn früher gewünscht, steht dem natürlich auch nichts im Wege.
Am Erscheinungsbild der HP wurden die Ecken etwas abgeschliffen und der Ablauf vereinfacht.
Bitte alle Mitglieder ihre Läufe spätestens 1 bis 2 Tage nach Absolvierung per WA oder SMS oder Mail an den Schriftführer melden. Ergebnislisten mit dem Handy abfotografieren und dazustellen. Montag und Freitag Abend ist HP Aktualisierungszeit.
Wie war die Feier:
Ausgesprochen gemütlich. Die Backhendl waren eine Wucht - hatte gar nicht mehr gewusst dass ich so viel essen kann ;=))) Die Gesprächsstimmung gelöst und so vergingen ein paar Stunden wie im Flug.

Sonntag, 26. Januar 2020

Ergebisliste und weitere Dokumentationen

Wie versprochen habe ich die Vereins-Ergebnisliste auf neue Beine gestellt. Bitte, wenn irgend möglich, mir von euren absolvierten Bewerben per WhatsApp oder SMS oder Mail kurze Infos schicken. Wenn eine Ergebisliste aushängt, mit dem Handy lesbar abfotogrbüldln und als Anhang dazustellen, spart man sich die Daten händisch zu schreiben. Jeden Montag und Freitag Abend wird die Liste von mir aktualisiert. Bitte immer bald, weil sonst vergisst man 100pro dauf. Danke.

Berglaufseite und Laufkalender Kärnten für das Jahr 2020 wird in den nächsten Tagen und Wochen gefüllt - der Anfang ist bei beiden Seiten schon gemacht.

Die Bildseite mit den gesammelten Links - auf jeden HSVK Bericht der mit Bildern versehen ist - wird von mir monatlich gewartet - auch hier ist der Beginn schon wieder gemacht, es ist aber eine reine Fieslerei ;=(.

Also schaut in den nächsten Tagen auf die HP, es wird sich was tun ;=))))

Nachtrag Lissabonmarathon - Herbst 2019

Mir Freude kann ich den Bericht vom Hardti vom Portugal/Lissabon Marathon präsentieren. Es ist immer mit einem Haufn Arbeits- und Zeitaufwand verbunden so etwas in einem vernünftigen Präsentationszustand abzuliefern - DANKE

Bericht Lissabon-Marathon

Nachdem Hermann bei der Jahreshauptversammlung vehement einen Bericht zum Marathon in Lissabon eingefordert hat, hier (etwas sehr verspätet) die paar Informationen, an welche ich mich noch erinnern kann:

Bei der Jahreshauptversammlung des AC-Moosburg wurde darüber informiert, dass der Verein im Jahr 2019 Lissabon als Herbstmarathon auserkoren hat. Da dieser Bewerb auf Grund der Entfernung und damit verbundenen Anreise komplettes Neuland für mich waren, habe ich beschlossen einen Versuch zu starten.

Durch die Notwendigkeit der Flug- und Unterkunftsreservierung (hoffentlich bekomme ich einen Platz im Flieger und auch im Hotel) habe ich bereits im März die Buchungen für Oktober getätigt.

Im Mai dann die Hiobsbotschaft: Nach dem Halbmarathon in St. Veit machte die linke Achillessehne etwas Probleme. Ich konnte keinen Schritt laufen und die Aussichten bis Oktober fit zu werden waren eher „überschaubar“. Ich hatte allerdings nicht mit meiner Physiotherapeutin gerechnet. Eine Behandlung ist nur dann erfolgreich, wenn a) einen das Herausmassieren der Verhärtungen ordentlich die Tränen in die Augen und den Schweiß über den ganzen Körper treibt und b) der Behandlungserfolg nur dann messbar ist, wenn das Training gemäß Plan absolviert wird.

Letztendlich war die Methode erfolgreich. Wenn auch am Beginn gerade einmal 3 km hinken möglich waren und alles schweinisch weh getan hat konnte ich bis zum Bewerb doch 30 km in einem Zuge zurücklegen. Wenn auch nur in der Ebene mit beherrschbaren Schmerzen.

Weil aber alles gebucht war, ein Storno ziemlich teuer wäre und es hoffentlich vielleicht doch halbwegs gut gehen könnte, machte ich mich am Freitag vor dem Lauf, am 18. Oktober 2019, Richtung Flughafen Klagenfurt auf den Weg.

2.      Die Anreise
Dort war auch der Treffpunkt mit zwei weiteren Mitgliedern des AC-Moosburg. Insgesamt waren wir zu fünft. Die anderen zwei haben individuelle Arrangements getätigt.

Ich als Rookie habe gleich bemerkt, dass ich es mit „Weitreisprofis“ zu tun habe. Durch Schilderungen über Destinationen in Fernost, Amerika und diversen Hauptstädten in Europa war der Unterschied zu den Beschickungen unserer Sektion offensichtlich: Jeder Lauf einmal und weltweit irgendwo.

Daher brauchte ich mir für die weitere Reise keine großen Gedanken mehr machen, die beiden haben sich über Lissabon informiert und waren auf alle Eventualitäten sehr gut vorbereitet.

Daher Flug und Ankunft gemäß Plan, am Zielort Umstellung der Uhr auf Westeuropäische Sommerzeit, was mein Chronometer auf Grund verzweifelter Satellitensuche ca. 6 Stunden später geschafft hat.

Die größte Herausforderung war die Sicherstellung der U-Bahnfahrt. Erstens hatten ca. 300 andere Ankömmlinge dieselbe Absicht und zweitens braucht man dort eine „Grundkarte“ mit der man dann die jeweilige Fahrkarte erwerben kann. Nach längerem Anstehen, erfolgter Einweisung durch extra dafür geschultes Personal und erfolgtem Zutritt zur Station hat sich wieder einmal der große Vorteil der U-Bahn gezeigt. Wenn du einmal drin bist findest du problemlos überall hin.

Nach dem einchecken im Hotel dann die Sicherstellung der Verpflegs- und Getränkeversorgung. Überraschenderweise findet man auch in weiter Ferne ziemlich unproblematisch die (Stamm)pizzeria bzw. das (Stamm)getränkelokal, welche in weiterer Folge regelmäßig heimgesucht wurden.

Der Samstag war kühl, windig und regnerisch. Neben der Startnummernabholung, wie auch bei anderen Läufen mittlerweile Norm, problemlos mit ausreichender Beratung über das Laufprozedere wurden die ersten Sehenswürdigkeiten besichtigt.

Portugal ist ja ziemlich weit weg und man kommt wahrscheinlich nicht sehr oft dorthin. Aber die Reise zahlt sich allemal, auch ohne Marathonteilnahme, aus. Es ist eine sehr schöne Stadt, malerisch gelegen mit Geschichte und vielen besichtigungswürdigen Objekten.

3.      Der Lauf

Die Laufstrecke verläuft entlang der Küste, die Stadt selbst ist auf Grund des Höhenprofils dafür ungeeignet. Der Start erfolgt in Cascais, eine Stadt, ca. 30 km westlich von Lissabon. Von dort geht es noch ca. 6 km weiter Richtung Westen, bis zu einer Wende und von dort dann zurück in die Hauptstadt.

Startzeit 0800 Uhr, durch die Zeitumstellung für uns eigentlich noch eine Stunde früher. Anreise mit dem Zug zum Start, daher späteste Abfahrt vom Hotel um 0600 Uhr zum Bahnhof. Öffentliche Verkehrsmittel am Sonntag erst ab 0700 Uhr. Daher nur die Transportmöglichkeit mittels Taxi. Bahnhof und Ziel ziemlich knapp nebeneinander. Daher schon früh Strecken abgesperrt, Umwege mit dem Taxi notwendig. Letztendlich aber doch noch den Zug erwischt.

Am Zielbahnhof angekommen die nächste Überraschung. Die Marschstrecke vom Zielbahnhof bis zum Start ca. 3 km. Durch die knappe Kalkulation kommt nun so schön langsam Stress auf. Zügig zum Startgelände – Abgabe Kleidersack – Aufsuchen der Startbox und zwei Minuten später der Startschuss. Der Vorteil war, dass beim Warten auf den Start kein Kältegefühl aufkam. Die Nervosität war eher dem rechtzeitigen Erreichen der Startlinie geschuldet.

Wie schon geschildert war durch die Einschränkung auf Grund der Achillessehne das Bergauflaufen nicht so wirklich möglich. Daher nach dem Start wirklich super. Es ging für ca. 1 km gleich zügig bergauf und dann wellig weiter. Tempo herausnehmen, Fuß schonen und probieren über die Distanz zu kommen. Es wirkt schön ablenkend von den Laufstrapazen, wenn man probiert mit einer lädierten Sehne einen Marathon zu absolvieren.

Die Streckenführung ist wunderschön. Es beginnt mit der wilden Atlantikküste, die Gischt ist bis zu 20 Meter hoch, dann entlang von Fremdenverkehrsorten an der Küste, dort auch Ende Oktober noch etliche Surfer und Schwimmer. In weiterer Folge schöne Bauwerke, Promenaden und auch eine erkleckliche Anzahl von Zuschauern.

Zum Schluss noch ein „Haxenbrecherabschnitt“ mit sehr unregelmäßigen Pflastersteinen und dann ein grandioser Zieleinlauf.

Die Begleitumstände berücksichtigend waren die 3:50,37 (Halbmarathon 1:57,07) nicht so schlecht – ich war zufrieden.

4.      Nachbereitung und Rückreise

Zur weiteren Stadtbesichtigung war die Rückreise erst für den Mittwoch gebucht. Dadurch war es möglich Festung, Aquarium, Zoo, Benfica-Stadium, Weltausstellungsgelände, „Golden Gate“ Brücke, Christus Statue … zu besichtigen.

Gleichzeitig waren natürlich Besuche bei den „Stammwirten“, welche sich über ausreichende Konsumation freuten, angesagt.

Die Rückreise hat uns dann doch noch zwei Überraschungen beschert. Flughafen Lissabon: Self check in. Wie kommt man zum Sitzplatz und wird das Gepäck dann hoffentlich vielleicht doch noch in Klagenfurt ankommen.

Stress pur, daher gleich einmal einen Sitzplatz gewählt, welcher zusätzlich kostet. Es war dort ja nur ein Dollarzeichen eingetragen. Zur Information: Diese Zeichen dienen nicht der Verzierung der Anzeige, wenn man dort draufklickt muss man zusätzlich für den Platz zahlen.

Nach dem Boarding dann ein schöner Fensterplatz. Allerdings war es am Beginn der Flugreise stark bewölkt und ab der Mitte Finster.

Der Folgeflug war schon von Haus aus storniert worden. Die Folge war eine Umbuchung auf einen späteren Flug und damit 2 ½ Stunden Wartezeit in Wien. Durch besonders glückliche Umstände hatte aber auch dieser Flug nochmals über eine Stunde Verspätung. Daher konnten wir den Flughafen Wien Schwechat zu später Stunde genießen. Fazit: Tote Hose – es ist überhaupt nichts los.
Knapp vor Mitternacht dann die Ankunft in Klagenfurt. Es war ein Erlebnis. Ein gelungenes Gesamtpacket mit Kameraden des AC-Moosburg, ausreichender Kulinarik, schönen Sehenswürdigkeiten und empfehlenswerten Marathonlauf.


      

Sonntag, 19. Januar 2020

Grüße aus Sarajevo

Im Jänner wird extra ;=)) für die Villacher BH Urlauber in Sarajevo ein Laufbewerb veranstaltet -wobei für ein Altmitglied ein Erster Platz herausgekommen ist - Herzliche Gratulation an den Baumi