Samstag, 9. April 2011

Wals - war eine Reise wert

Um dreiviertel 6 Abfahrt in Moosburg nach Wals/Salzburg.
Ein Läufer Hardti und ein verhinderter Läufer Lauß waren auf der Anreisestrecke.
Bei der Anreise herrschte noch Müdigkeit vor, aber die 200km waren bald vorbei.
Anmeldung usw. ging ratz/fatz und wir konnten sogar noch ein Frühstücks Kaffee suchen und eine vernünftige Unterlage einspachteln. Offizierskasino war für geschlossene Gesellschaft gesperrt - Unteroffizierskasino hatte bis 9:00 Grundreinigung - Organisationstati schau oba und erbleiche.
Das Wetter war am Anfang kühl und relativ windig - windig blieb es, aber am Nachmittag war`s very hot.
Hardti lief (einmal durch) und ich konnte mich den Sehenswürdigkeiten einer Laufstrecke im Kasernenbereich widmen - gähn, schnarch, gähn. Auch die optischen Lichtblicke hielten sich sehr in Grenzen - was soll`s.
Hardti machte wieder eine gute 63er Länge und ist perfekt im Formaufbau für Biel. Lauß ist auf der Krankenliste und tschentscht.
Jetzt kann ich aus eigener Erfahrung sagen - einen 6Stundenlauf zuschauen ist gleich spannend wie Gras beim Wachsen zuschauen - mein vollster Respekt den Ehegattinen die sich diese Betreuungsdienste "freiwillig"?? antun ;=). Nach einer gewissen Zeit schauen alle gleich zerstört aus, kennen tuste keinen und Stand ist großteils ein Geheimnis. Ich werde einen Antrag einbringen, dass zumindest zwei 10er Damenstaffeln mit Alter zwischen 17 und 37 verpflichtend für die Veranstalter zu organisieren sind - dann wird das Ganze für die Zuschauer gleich sonniger ;==))
Eine Fotostrecke folgt
Zwischen diesen 2 Bildern liegen 6 Stunden und 63,2km

H.L.

Kommentare:

Schriftführer HSVK-Marathon hat gesagt…

probe ob die kommentare funktionieren

Anonym hat gesagt…

test für text

Anonym hat gesagt…

Test für Kommentare