Samstag, 4. Februar 2012

Jahreshauptversammlung 2012

Die Action ist ersichtlich
Am Freitag ab 18:00 fand wieder die alljährliche Hauptversammlung - dieses Mal in der Cafeteria Windischkaserne - statt. Hoffentlich bleibt dieser Treffpunkt einmal endgültig - diese andauernde Wechslerei!!
Bis auf ein paar entschuldigte Kränkelnde waren alle vertreten - sehr, sehr positiv, dass etliche Ehegattinen auch die Plag und Mühe auf sich genommen hatten ;=)
Hardti machte den Offiziellen Teil inkl. Kassierentlastung kurz und schmerzlos. Neuzugänge Avar, Schrott und Streicher kurz erwähnt. Abgänge etwas beweint. Zusätzlich ab sofort bei Meldungen: Achtung auf den Vereinsnamen - nur mehr HSVK-Marathon (der Sponsor hat sich zurückgezogen)
Erich Tropper erklärte kurz die Umstellung im KLV und daraus resultierende Veröffentlichungs-Verspätungen und andere Probleme
Lauß legte die Homepage noch einmal persönlich allen Mitgliedern als Kommunikationszentrale ans Herz
Und dann ging es an's übliche Adlervernichten. Dieses Mal funktionierte es mit der Nachspeise (Eispalatschinken) ausgezeichnet - steter Tropfen (Tschentscherei) in's Ohr des Obmannes wirkt augenscheinlich Wunder - Hopfenkompott (Weißbier) als Nachspeise ist nämlich nicht jeder(fraus)manns Sache.
Bis weit über 21:00 verging dann die Zeit wie im Fluge.
Die Damen hatten relativ rasch den Schankraum mit Raucherlebnis gecheckt und waren nach gewisser Zeit kaum mehr von dort wegzulocken - waren es die Zigaretten, der Rotwein oder die jungen, athletischen, hübschen Männer vom Traditionsverband ???? ;=)))
Was wurde sonst noch besprochen
Von Hardti wurde fast auf Knien um die Teilnahme an den Kärntner Halbmarathonmeisterschaften gebeten - einmal wieder eine vollständige Mannschaft - in besseren Zeiten wäre er selbst zweimal die Strecke gelaufen und hätte trotzdem noch eine bessere Platzierung erreicht - als Ansporn Erich Tropper vor ihm und dann wäre es dahin gegangen. Wann und wo wird noch bekannt gegeben - als Opfer haben sich auf jeden Fall schon Streicher, Lauß. und Hardti zur Verfügung gestellt - ein paar weitere werden sich hoffentlich noch finden.
Jahresplan
Vereinsgrillerei - Samstag 8. September ab 14:00 am Golfgut Hardti
Crossläufe - hat sich Michael Holzer vorgenommen - Begleitläufer wären herzlichst willkommen
Bergläufe - die üblichen Verdächtigen obligat
Schwarzgupflauf im Juni - ist eine Verpflichtung - als Entschuldigung gilt nur Teilnahme am Biel 100er oder schriftliche Bestätigung vom Chefarzt mit 3 x 50 Euro Stempelmarken (einzahlbar in die Vereinskasse)
Kurze und mittlere Straßenläufe in Kärnten - nehmen wir nach Zeitbudget jedes Einzelnen (keine spezielle Vorplanung)
Marathon - auf jeden Fall fixiert der Jahresabschluss 14. Oktober beim Münchenmarathon - voraussichtliche Teilnehmer - Hardti, Stuhlp, Baumi, Streicher, Lauß - Kalles beim Überlegen - der Rest ist teilweise auch nicht uninteressiert - das Ganze mit Begleitung der Ehegattinnen - das scheint ja eine ganz heiße Sache zu werden plus entsprechenden Weißbiersessions. Weiterer Vorteil von München sind zusätzlicher Halbmarathon und 10er.
Ultra - Wals am 14. April ist einmal fix mit Hardti, Stuhlp, Lauß, Baumi? und weitere Interessenten (immer abhängig vom Gesundheitszustand). Nach diesem Lauf entscheiden sich dann Vogau und Biel - Teile der Mannschaft machen auch noch den Wörtherseetrail.
Trainingseinheiten: Jeden (absolut jeden) Sonntag wird von der Truppe Avar, Streicher, Laußegger ein LongJog durchgeführt - zur Zeit sind wir auf dem 25Km Level und steigern bis gut 30 - 35km - in der Ultrasaison plus ein paar Wörtherseeumrundungen. Moderates Tempo so wie wir den Wolfi zurückderhalten (50kg Stein am Fuß) aber um die 5:30 bis 5:45. Start - egal bei welchem Wetter - um 7:00 in Ebenthal/Apotheke - weiterer Einstieg um 7:30 beim Krankenhaus - Streckenverlauf kann dann variieren. Mitläufer sind unbedingt herzlichst eingeladen. Lokomotive ist Wolfi Streicher - Unterhaltung macht Didi Avar und Schlußschnaufer ist Lauß mit Nummerngirl Cora.
Krafttraining: Schöchl und Lauß werden die gewonnenen Gutscheine für's Fitnesscenter in Anspruch nehmen - einmal probieren - Vorbild Arni Schwarzenegger (nein, nein, nicht die Figur sondern Verbesserung der Herzprobleme ;=)))
Also genug Pläne für 2012 sind vorhanden - bleibt's gesund, der Rest kommt von selbst - H.L.
(denkt auch noch an die Mitgliedsbeiträge)
Bildbericht im offenen Buch der Datei dann unten an den Ecken einfach weiterblättern ;=)



Kommentare:

Erich S. hat gesagt…

Machte heute auch meinen LongJog, startete aber erst nach Sonnenaufgang

Schriftführer HSVK-Marathon hat gesagt…

nicht nur posten sondern mitlaufen