Sonntag, 3. Februar 2013

Sonntagslauf - Eisbahntraining - 3. Februar

Heute waren wir Fünf auf der Rundstrecke um Klagenfurt mit dem Verlängerungsabstecher zum Kropfitschbad Krumpendorf. Zwei Drittel der Strecke blankes Eis und der Rest auch nicht einfach. Bei jedem Laufschritt bin ich beim Abdruck um zwei, drei Zentimeter verrutscht - absolut kräfteraubend. Die jungen Wilden waren in Richtung 5.. unterwegs und haben zwischendurch nur ganz wenig eingebremst. Naja, was soll man sagen, nach Km 20/21 war ich blau und nur mehr damit beschäftigt meine Füße in Gang zu halten. 26,6km am Anzeiger und einen 5:48er Schnitt plus um eine Erkenntnis reicher - Eis ist nur im Sommer mit Früchten genießbar und schön lecker ;=) aber auf keinen Fall als Laufuntergrund.
Nächsten Sonntag 10. Februar - same time, same station - Ziel um die 28km - wenn`s Terrain wieder gleich suboptimal ist, renn ich als Splittergruppe hinten mein eigenes Tempo - ich will/muss ;=) im Sommer ja keine Bestzeiten mehr laufen.
Beste Grüße vom Erich Schö... Er verbringt seine Freizeit beim Kachelzählen im Hallenbad, MTB putzen, vom Monte Lusari träumen (Mozart macht er dafür nicht, ist zu wenig anspruchsvoll????) und gemütlichen kürzeren Läufen - wer`s glaubt, dem Schlawiner ;=)
H.L.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

....und außerdem noch Salbenverbände aufs Knie legen und vor dem Laufen am Ergometer locker aufwärmen, denn ich bin vor 2 Wochen bei Glatteis auf beide Knie gedonnert. Aber 90 Minuten (nur locker) gehen schon wieder. Erich Schö...

Schriftführer HSVK-Marathon hat gesagt…

Also bis nächsten Sonntag - je nach Wetter und Befinden ;=)

Schriftführer HSVK-Marathon hat gesagt…

Kommentare: ich ersuche Kommentare in Deutsch oder Englisch (only german or english) zu verfassen, da ich leider keiner weiteren Sprache flüssig mächtig bin. Undefinierbare Einträge mit entsprechenden Links werden gelöscht.
Admin