Montag, 7. April 2014

Linz Marathon

Melde uns alle gesund, gut gelaunt und fast topfit wieder aus Linz zurück.
Es ist eigentlich für alle 5 Krummbeinathleten perfekt bis zu sensationell gelaufen. Bis auf Lauß hatten eigentlich alle in der Vorbereitung mittlere bis stärkere Körper- oder Gesundheitsprobleme und die Erwartungen waren entsprechend gedämpft. Beim Lauf selbst aber kamen bei fast allen wieder die "Renntiergene" zum Vorschein und alle Vorhersagen wurden unterboten - Gratulation.
Die Zeiten spannten sich von 3:13 bis 3:36 wo Marco der schnellste und ich die Nachhut war ;=)) Die Zeiten waren so differenziert, dass es auch keine Diskussionen gab, was wäri, wari usw.
Wie war's.
Abfahrt um 13:00 in Ebenthal, Hardti in Moosburg aufgeklaubt und dann direkt über den Triebner nach Linz. Navi hat uns punktgenau zum Gugl - Halle hingebracht und rasch waren alle Unterlagen eingesackt. Dann zur Unterbringung Kaserne - ganz große Zweibettzimmer für 10 Personen aber dafür halt Platz in Hülle und Fülle. Probeweise gleich die Wege zur Kleiderabgabe, Start und Ziel abgeklappert und mit dem üblichen Procedere Pizza und Hopfengetränk abgeschlossen, Dann rechtschaffen müde in die Stockbetten gesunken. Frühstück gleich gegenüber beim Haubis - mit allem drum und drann und Gebäck bis zum Stop sagen. Dann zur Kleiderabgabe geschwartelt - sowas von unkompliziert, da können sich viele Veranstalter eine Scheibe abschneiden. Start auf der Brücke - ist heutzutage modern - und dann 42km lang zick-zack durch Linz. Schöner Lauf ohne versteckte Sauereien. Verpflegung ausreichend, Wetter für den langen Lauf perfekt und so nahm die Geschichte ihren Lauf. Die Athleten hatten es etwas eiliger, Peter und ich gingen es etwas langsamer an und versuchten einen 5:00 Schnitt durchzulaufen - Peter mit der Absicht in der zweiten Hälfte etwas zu steigern. Im Ziel waren wir alle mit unseren erreichten Endzeiten ausgesprochen zufrieden, zum Essen und Trinken im Überfluss und noch als unverhoffte Draufgabe ein gratis Finisherleiberl. Danke. Dusche wieder in der Kaserne und dann mit Zwischenstop bei Autobahnraststätte über den Triebner retour.
Im großen und ganzen - Lachen ohne Ende - es war ein ausgesprochen vergnüglicher Laufausflug. Rennsteig wir kommen.





H.L.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Herzliche Glückwünsche den Finishern. Das sind ja schöne Vorgaben. Top Ergebnisse für einen Vorbereitungslauf. Hut ab!

LG Michi

Schriftführer HSVK-Marathon hat gesagt…

Gracias - wir haben uns bemüht