Sonntag, 18. März 2012

die erste richtig lange Trainingseinheit

herrichten vor dem Start
6 Frau/Mann hoch trafen sich beim Strandbad Klagenfurt um, um 7:00 den Wörthersee läuferisch zu umqueren.
Ein 5:45er war versprochen - Versprechen sind da, um gebrochen zu werden - 5:33 ist aber auch nicht so schlimm viel schneller
und noch einmal Cheese - bitte lächeln
Cheeese - lächeln








Laut Bildern hatten die Herren bis auf Einen ganz fesche Knie zum herzeigen und die Damen die mitliefen waren als gnadenlose Tempomacherinnen einzustufen - wenn du da nur 2-3 Minuten schwächelst bist gleich rettungslos hinten ;=)
Das Wetter super, der See wunderschön, kaum andere Läufer zum aufschnupfen und die Radlisten waren nur die letzte Stunde wie üblich wirklich gefährlich (unkontrollierte Rollkommandos)
fachsimpeln am Ende
zum Abschluss alter Mann fesch eingerahmt
nach dem Lauf - Zustand ganz passabel 

Zwischen Kilometer 36 in 4:49 und Kilometer 37 in 4:20 machte Uli Str. noch einmal so richtig Dampf, wurde aber mit leicht herausstehenden  Froschaugen ob der Tempoverschärfung von uns mitgegangen. Hier wünsche ich nächstes Wochenende noch viel Spaß für den Marathon in Ferrara (ist eine oberitalienische Stadt in der östlichen Poebene, in der Region Emilia-Romagna und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Erzbischofssitz.)
Im Ziel konnten wie für die laut Garmin 39,1km eine 3:36:50 notieren - ist ein 5:33 Schnitt - wenn man die 2-3 Pinkelpausen und Wasserholen berücksichtigt, waren wir ganz schön flott unterwegs - ein angenehmer, lustiger Lauf mit den richtigen Laufpartnern - für Jeden schade, der nicht dabei war.
H.L.
P.S. nächsten Sonntag gibt`s wieder einen guten 30er und das Wochenende drauf sind die Halbmarathonmeisterschaften in Wolfsberg (die werden aus dem Training heraus mitgenommen)
Für genauere Kontrolle der Details (für die Wissenschaftler) braucht man die Bilder zur Vergrößerung nur anklicken! 

Kommentare:

Fraktion Bergauf hat gesagt…

Ist die elisabeth s. zum islam uebergelaufen? So verhuellt haben wir sie kaum erkannt....

Schriftführer HSVK-Marathon hat gesagt…

Unter Verhüllung verstehen wir weite, wallende Gewänder - das war nicht der Fall - hatse auch nicht notwendig - der Rest war nur für den Fall des Falles für einen befürchteten Hochgeschwindigkeitslauf um den Laufwind abzuhalten - wäre bei uns Strolchen nicht auszuschließen ;=)))